Hanna Nitsch

trying to be like... Vol. 2

6. Mai - 29. Juni 2014

Vernissage
Montag, 4. Mai um 20 Uhr


 

 

In Fotos, Filmen, Zeichnungen, Malerei und Objekten beschäftigt sich Hanna Nitsch mit der Frage nach der eigenen Identität. Wie sehe ich mich? Wie sehen mich die anderen? Und wie sind, wenn überhaupt, diese beiden in Deckung zu bringen?

Im Ausstellungsraum verdichten sich Requisiten, Orte und Personen innerhalb der verschiedenen Arbeiten zu einer möglichen Erzählung. Dabei verweben sich die unterschiedlichen Medien, so dass sich für den Betrachter Realität und Fiktion verwischen und er aufgefordert ist, die entstehenden Bezüge zu entschlüsseln.

Das künstlerische Arbeitsprinzip von Hanna Nitsch ist ein serielles, in dem mögliche Geschichten oder Handlungsstränge immer wieder durchgespielt werden. Ein Bild wird durch das nächste relativiert, ein neuer Aspekt hinzugefügt. Der Zufall gehört als integralen Bestandteil zu ihrer Arbeit. So befindet sich der Betrachter nicht mehr außerhalb des Geschehens, sondern wird konstitutiver Teil von ihm.

Hanna Nitsch, 1974 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte ab 1997 Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und ab 1999 an der  HBK Braunschweig, wo sie 2007 als Meisterschülerin abschloss. Sie lebt und arbeitet in Braunschweig.