Reinhard Scherer

Raumortung

14. April - 14. Juni 2015

Vernissage
Montag, 13. April um 20 Uhr


 

 

Der Bildhauer Reinhard Scherer schafft geschützte Räume, die zum freien Denken einladen. Außerdem zeigt die Ausstellung eine Rauminstallation namens Asyl, in der einige seiner Arbeiten Zuflucht fanden. Am Donnerstag, 7. Mai 2015 führt die Kunsthistorikerin Ricarda Geib M.A. um 19 Uhr durch die große Werkschau „Reinhard Scherer – Raumortung“ in den Galerien für Kunst und Technik.

Reinhard Scherer ist 1948 in Wangen im Allgäu geboren. Nach einem Jahr an der Freien Kunstschule Stuttgart, studierte er von 1973 bis 1977 Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Rudolf Hoflehner. Arbeitsstipendien der Kunststiftung Baden-Württemberg und der Casa Baldi in Olevano/Romano, Italien sowie die Teilnahme an internationalen Bildhauer-Symposien folgten. Seit 1976 arbeitet Reinhard Scherer als freier Bildhauer und fertigt Großskulpturen aus Stahl. Er lebt seit 1990 in Alfdorf-Pfahlbronn.