Ausstellung: Aus dem Nix

Josephine Bonnet

Aus dem Nix

23. Februar - 10. April 2016

Vernissage
Montag, 22. Februar 2016 um 20 Uhr
Zur Eröffnung am gibt es eine Kunsterweiterung/Performance mit Josephine Bonnet und den Musikern Anna Mandel und Andreas Krennerich, bei der Teilelemente, die zur Ausstellung gehören, entstehen werden.

Künstlergespräch
Sonntag, 20. März um 17 Uhr
Josephine Bonnet im Gespräch mit Dr. Beate Wehr

Josephine Bonnet schafft für unseren Ausstellungsraum eine raumgreifende Installation mit verschiedenen Handlungen.

Materialien, die im Alltag ihrer Nutzung enthoben sind, finden immer wieder die Aufmerksamkeit Josephine Bonnets. Aus dem gewohnten Kontext herausgenommen, werden die ursprünglichen Gebrauchsgegenstände zu Teilelementen einer neuen Nicht-Zweckmäßigkeit im Kunstkontext. Durch die Transformation des Imaginären, der noch im Gedächtnis des Betrachters vorhandenen Erinnerung der ursprünglichen Funktionalität der Dinge zu dem Jetzt entstehen neue Zusammenhänge und Inhalte.

Die vielfältigen Materialien, die Josephine Bonnet für ihre Installation in unserem Ausstellunsgraum verwendet, werden ihrer Zweckmäßigkeit enthoben und von der bildenden Künstlerin zu Wandcollagen und Objekten umgestaltet. Der Raum erfährt eine Metamorphose, er bekommt eine Art Kulisse, wird zur Bühne, in der sich die Besucher bewegen.

Josephine Bonnet studierte Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und war Meisterschülerin bei Professor Balkenhol. Verschiedene Stipendien führten sie nach Ungarn, Sachsen und Dänemark. Sie lebt und arbeitet in Nürtingen und kuratiert dort seit 2007 den Ausstellungsraum „Schauraum“.