Ausstellung: private matter

Eva Paulitsch und Uta Weyrich

private matter

Projektion: Philipp Contag-Lada

12. Juni - 17. Juli 2016

Vernissage
Sonntag, 12. Juni 2016, 15-18 Uhr
Es sprechen:
Matthias Klopfer, Oberbürgermeister
Bärbel Roenick-Stegmüller, Kulturforum Schorndorf
Horst Bauer, Freunde der Galerien für Kunst und Technik

Einführung: Stefan Wagner, Kunsthistoriker und freier Kurator (Zürich)

Theaterszenen: Phoenix Ensemble LebensWelten

Führungen
Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr
Sonntag, 10. Juli, 15 Uhr

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 15-18 Uhr
Sa, So: 11-17 Uhr

 

Realisation der Ausstellung mit Unterstützung der Freunde der Galerien für Kunst und Technik

 

 

Seit neun Jahren sammelt das Künstlerinnenduo Eva Paulitsch und Uta Weyrich Handyvideos von jungen Menschen aus ganz Europa. An öffentlichen Orten sprechen sie die Jugendlichen auf deren selbstgedrehte Filme an, um das Material in ihr digitales Archiv zu übernehmen, das sie seitdem aufbauen und das die Grundlage ihrer künstlerischen Arbeit darstellt.

Die ständig erweiterte Sammlung erweist sich als eine Art Spurensicherung des Alltags und – im Laufe der Jahre – als ein Spiegel gesellschaftlicher Phänomene und Entwicklungen. Im April erweiterten die beiden Künstlerinnen ihr Archiv in Schorndorf und sammelten Videos von Jugendlichen vor Ort.

Den Ausstellungsraum der Q Galerie für Kunst verwandeln Eva Paulitsch und Uta Weyrich gemeinsam mit dem Projektionisten Philipp Contag-Lada in ein räumliches All-over und laden den Besucher ein, mit den Inhalten der Videos auf „Tuchfühlung“ zu gehen. Über Mehrbildprojektionen werden sie in einer begehbaren und raumgreifenden Videoinstallation mit den Inhalten der Videos neue Narrationsstrukturen schaffen und die Protagonisten der Videos in scheinbar leibhaftiger Präsenz im Raum agieren lassen.

Im Lichthof der Galerie und im Schorndorfer Rathaus zeigt das Künstlerinnenduo die grafische Arbeit QRCODING. Ergänzend führt der über eine Plakatkampagne im öffentlichen Raum verbreitete QR-Code online zu den in Schorndorf gesammelten Videos.

Eva Paulitsch (A) und Uta Weyrich (D) haben beide an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart studiert und arbeiten seit 2003 als Künstlerinnenteam zusammen.

Philipp Contag-Ladas medientechnische Environments waren in den vergangenen Jahren an zahlreichen Oper- und Theaterbühnen, sowie in Museen und Ausstellungen zu sehen.


pw-video.com
Facebook: Mobile Video Archive