slider-meeting-in-paper-1.jpg
Kunst Ausstellung 

Hartmut Renner + Barbara Lörz
»Meeting in Paper«

18. September – 6. November 2022

Die Werke von Barbara Lörz bewegen sich zwischen Malerei und Objekt. Darin werden das Verhalten des Menschen und sein Umgang mit der Natur wiederholt thematisiert. Der Einsatz gebrauchten Materials ist Grundlage nahezu aller Arbeiten: Papier - ob Abfall aus der Tonne oder handgeschöpft und gefärbt – ist die Basis, aus der Neues entsteht. Gerissen, gerollt, verklebt oder geschichtet ergeben sich Inhalte zwischen real und abstrakt. Strukturen des Papiers, die Spuren von eingepressten Blättern und zerlegte Fundstücke werden eingefügt.  Metaphern des Werdens und Vergehens, der Verletzlichkeit allen Lebens sind die Grundgedanken für die Umsetzung in Bilder und Objekte. Dabei überwiegt immer der Versuch, Schlechtes ästhetisch zu gestalten, ein schönes Gefühl beim Betrachter zu wecken.

Hartmut Renners Zeichnungen und Collagen auf Papier machen die Unverzichtbarkeit dieses Materials zur Verbreitung von Ideen im Alltag sichtbar. Sie sind figürliche Darstellungen, die das eigene Selbst nicht als etwas in sich Abgeschlossenes zeigen. Nicht das ICH, sondern die Tatsache, dass im System Mensch eine Vielzahl von eigenständigen Empfindungen sichtbar sind, steht im Fokus seiner bildnerischen Arbeitsweise. Dabei ist die Sorge um das eigene Dasein die maßgebliche künstlerische Fragestellung. Er formuliert körperliche und seelische Wahrnehmungen als übergeordnetes System in Werkgruppen (Ordnungen) wie das Denken, das Gehen, die Transzendenz oder die Identität.

Programm

VERNISSAGE
Samstag, 17. September, 17 Uhr

FÜHRUNGEN IM RAHMEN DER SCHORNDORFER KUNSTNACHT
Samstag, 17. September
18.30 Uhr »Das unlesbare Antlitz«
20.00 Uhr »Gesten der Geduld«
22.00 Uhr Taschenlampenführung: »Was blickt uns noch an?«

SONNTAGSFÜHRUNGEN
Sonntag, 25. September, 15 Uhr
Sonntag, 23 Oktober, 15 Uhr

KUNST + PAUSE
(mit Baby in die Q Galerie)
Mittwoch, 5. Oktober, 10 Uhr

ARTIST TALK
Sonntag, 9. Oktober, 14 Uhr

KUNST-HAPPEN
(Kurzführung + Imbiss)
Donnerstag, 13. Oktober, 12.15 Uhr

AFTER-WORK-FÜHRUNG + SEKT
Freitag, 28. Oktober, 18.30 Uhr

MUSIKALISCHE FINISSAGE
Sonntag, 6. November, 16 Uhr

KINDER Q-NST KISTE
Kinderkunst zum selber machen - ein ausstellungsbezogenes Angebot für Kinder ab 6 Jahren (durchgängig in der Ausstellung).

DAS HEIMSPIEL
Die Reihe „Heimspiel“ ist ein Ausstellungsformat des Kunstvereins Schorndorf. Jedes Jahr erarbeitet ein Künstlermitglied gemeinsam mit einem ausgesuchten Gastkünstler oder einer Gastkünstlerin ein gemeinsames Konzept für eine Doppelausstellung. Daraus ergeben sich spannende Korrespondenzen und Dialoge, die die Besucher der Ausstellung erkunden und erleben können.

Hartmut Renner

Hartmut Renner

1954 geboren in Künzelsau
Architekturstudium an der HFT Stuttgart


2004 Preisträger des Andreas-Kunstpreises (Nationalpark
         Harz)
2011 Erster Preis beim Kunstwettbewerb der Diakonie Schweinfurt
1986-2022 zahlreiche Gemeinschafts- und Einzelausstellungen im In- und Ausland, Skulpturen im öffentlichen Raum.
Seit 2012 Mitglied im Kunstverein Schorndorf
atelier-hartmut-renner.de

Barbara Lörz

Barbara Lörz

1949 geboren in Stuttgart
Studium in Kunst, Textiles Werken und Mathematik, PH Esslingen

1998-99 Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein, Halle
2010-2014 Arbeitsaufenthalt im Förderatelier der Kunststiftung Baden-Württemberg in Berlin
1991-2022 zahlreiche Gemeinschafts- und Einzelausstellungen im In- und Ausland, u.a. Deutschland, Tschechien, Österreich, Ungarn und Belgien.
www.barbara-loerz.de

 

Zur Übersicht